Golistan Nationalpark

 Auf dem Weg von Gorgan nach Mashhad sind wir durch den Golistan Nationalpark geradelt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rüdiger (Montag, 18 September 2017 23:17)

    Ich sagte es schon mal: Wenn ihr "Krass" heißen würdet, wäre der Name Programm.
    Ja, es befreit, wenn man (frau) mal abkotzen darf/kann (siehe Sergeant Grischa). Manchmal die Kassiererin im Discounter, mal der Kellner, mal einfach ein Passant, oder die Kamera.
    Was war das für ein Typ mit der Fahne, etwa bei 10:20? Und habt ihr auf dem zweiten "Zeltplatz", etwa bei 09:50,übernachtet? Schon verrückt, dass die alle den gleichen Typ Zelt haben.
    Wie geht eigentlich der Radfahrergruß? "Allemand" wird es ja nicht sein. Gelesen habe ich : "All Heil" und wenn es mehrere snd heißt es " Heil Allen ".
    Wie auch immer: Viel Glück.

  • #2

    Stefan (Dienstag, 19 September 2017 04:32)

    Nein, wie gesagt - wir haben irgendwo weiter weg in freier Wildbahn gezeltet.
    internationaler Radfahrergruß ist mir auch keiner bekannt. All Heil klingt irgendwie doof.
    Der Typ mit Fahne ist einer von vielen Pilgern, die zu Fuß nach Mashhad laufen. Haben wir aber auch erst später erfahren.

    Danke - Glück kann man immer gebrauchen