Abfahrt

Es ist Vollbracht, wir sind tatsächlich losgefahren und dank eurem zahlreichen Erscheinen wurden wir gleich sage und schreibe drei Mal in Hamburg verabschiedet. Das Wetter war uns bis Kaltehofe gnädig gestimmt. Die Sonne hatte sich nach 2 Tagen auf Volllast zwar erst mal wieder auf die Faule Haut gelegt, dafür gab`s öfter als gedacht Rückenwind und weniger Regen als befürchtet. So führte uns der Elbradweg durch die Vier- und Marschlande. Eigentlich beschäment, das man als angeblich passionierter Radfahrer es bislang noch nie in diese Gegend geschafft hat. Südöstlich von Hamburg wird es tatsächlich wunderschön. Viele schöne Häuser mit Repdächern, weite Wiesen und Felder sowie jede Menge Pferde und sonstiges, was ländliche Gegenden eben so schön macht.  

In Geesthacht etwa hatten wir dann unsere vorerst angesetzten Tageskilometer schon fast erreicht und schauten uns nach einem Campingplatz um. Nach einem kurzen Telefonat mit Lukas war klar, dass wir auch 2 Tage vor offiziellem Saisonstart ein Fleckchen bekommen würden. So schlugen wir dann das erstes Lager unseres Abenteuers kurz vor Lauenurg auf (Camping hohes Elbufer). Lukas zeigte uns das Quare für die kommende Nacht und wir einigten uns auf Bezahlung am nächsten Tag. Duschen kostet 50 Cent für 5 Minuten - klingt fair. 16 Uhr und fertig mit dem Fahren für heute - kurz danach setzt der Regen deutlich stärker ein und hält auch eine Weile so durch. Wir hören uns das im Schlafsack an und machen erstmal ein Nickerchen. Kochen, tippen, schlafen - morgen geht’s weiter!  

 

Stefan + Lena

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Viola (Samstag, 01 April 2017 12:15)

    Wow. Jetzt ist es wirklich passiert! Toll. Und der erste Blogeintrag von unterwegs... Grüße von der Ostsee.

  • #2

    Lars (Samstag, 01 April 2017 12:56)

    Wow, dann seid Ihr direkt bei uns vorbei gefahren. In den Vier- und Marschlanden, direkt hinter dem Hohendeicher See schauen wir von unserem Balkon aus auf den Radweg und die Elbe ... hätte ich das gewusst, hättet Ihr bei uns Pause machen können. Denkt kurz an mich, wenn Ihr an der Elbfähre Bleckede vorbei kommt - da fahrt Ihr durch das Revier in dem ich jage. Und denkt ein zweites mal an mich wenn Ihr durch Dömitz fahrt! Im Augenblick fahren wir mit der Lütten leider noch nicht wieder in unser Wochenendhaus. Alles Gute für Eure Fahrt!!!

  • #3

    Rüdiger (Samstag, 01 April 2017 19:18)

    Haltet durch und viel Glück.
    Alles was ihr macht ist richtig.
    LG aus Bulleritz.

  • #4

    Ilona (Sonntag, 02 April 2017 09:49)

    Hochachtung von mir an euch zwei. Wünsche euch gutes Durchhaltevermögen und viele tolle Erlebnisse. LG von Ilona aus Zittau