auf nach Mashhad

Auf unserem Weg nach Mashhad gibt's wieder jede Menge Stefan-Gequatsche und viele Pilger am Straßenrand

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rüdiger (Dienstag, 19 September 2017 20:38)

    Wieder mal tolle Eindrücke. Das mit den Pilgern mit den grünen Fahnen hängt mit dem Iman Reza und letztlich mit dem Schrein in Maschad zusammen.
    Ansonsten, Stefan, könntest du auch der rasende Reporter sein.
    Nur nebenbei: kannst du dir nicht so eine Halterung für die Kamera bauen anstatt immer nur mit einer Hand am Lenker durch die Gegend zu fahren? Sicherer ist das. Safety first, wie schon die alten Griechen sagten...

  • #2

    Gaby (Dienstag, 19 September 2017 20:48)

    Die Radwege werden wohl wenig genutzt? Oder die Iran er sind kleiner, auch die Räder�
    Übrigens seid ihr langsam wie Schnecken�
    Der Franzose, der jetzt mit dem Rad in 80 Tagen die Welt umrundet hat, ist täglich über 400 km gefahren.