(fast) geschafft

Es ist soweit.

Wir haben gekündigt und unseren Familien und Freunden von unserem Plan erzählt.

Der Start rückt immer näher und jeden Tag vermischen sich Angst und Vorfreude mehr.  

Oft denke ich "ohgottogottogottogott". Ich glaube dann manchmal, dass wir noch viel, viel, viel mehr hätten planen müssen und noch zu viele Sachen völlig unklar sind. Wissen wir genau wo wir das Visum für Iran beantragen? Wo genau fahren wir in China lang? Wie wechselt man eigentlich den Schaltzug an unseren Rädern? Sollten wir noch eine dritte Visacard mitnehmen?

Diese Gedanken muss ich dann hin und wieder abschalten. Mir ist klar, dass wir es schaffen werden. Wir werden immer irgendeinen Weg finden. 

 

Stefan

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Andreas (Dienstag, 10 Januar 2017 21:41)

    Wird schon - die ersten Schritte sind doch schon gemacht. Ihr reist doch schon.

  • #2

    Toni + Daniel (Dienstag, 31 Januar 2017 12:50)

    Hey, diese Gedanken kommen uns sehr bekannt vor :) Auch bei uns war anfangs nicht alles klar und vieles, wie z.B. die Strecke durch China, hat sich erst während wir schon da waren ergeben, nachdem wir uns mit anderen ausgetauscht haben. Ein grober Plan ist wichtig, aber vieles ergibt sich on the road, also keine Panik. Wir planen mittlerweile weniger als vor der Reise :D
    Überlegt mal, euch Instagram zuzulegen, dort ist auch eine große Cycletouring Community, die einem immer gerne Tipps gibt. Für Visa lohnt sich der regelmäßige Blick auf Caravanistan, falls ihr das noch nicht kennt.
    Gute Fahrt und Grüße aus Laos!

  • #3

    Rüdiger (Dienstag, 07 Februar 2017 22:39)

    1. Tolle Tour, die ihr vorhabt.
    2. Tolle Internetseite.
    3. Wenn ihr mal Hilfe braucht, melden!
    4. Viel Glück! Glück ist das Wichtigste! Die Leute auf der Titanic waren fast alle gesund, Glück hatten nur weinige...
    Gruß Papa

  • #4

    Timo (Donnerstag, 09 Februar 2017 22:11)

    Stirnlampe? Habt Ihr eine Stirnlampe? Voll wichtig ey :)

  • #5

    Sabine und Uwe (Mittwoch, 01 März 2017 21:30)

    Hallo, wir sind "Rennradfreunde" von Jan Kamieth und er hat uns auf eure Seite aufmerksam gemacht. Da wir Radreisende mit Leidenschaft sind, lernt man sich früher oder später immer kennen :-)
    Eine schöne Internetseite habt ihr euch erstellt und wenn wir dürfen, verfolgen wir euch!
    Bei eurer Packliste sind uns noch zwei/drei Dinge aufgefallen die Ihr evtl. noch brauchen könntet:
    Speichen/ Speichennippel ( können gut mit einem Korken in der Sattelstütze/Schaft befestigt werde)
    Rohloff Ritzelabzieher ( so hoffentlich eure Post in der Türkei ankommt )
    Stirnlampe (richtig wichtig)
    Dafür würden wir uns gerne den Tip mit den Klappstühlen ( grandios ) von euch abgucken :-)
    Viel Spaß bei eurer Reise und tolle fröhliche Menschen und Eindrücke wo immer ihr seid.
    Sabine und Uwe

  • #6

    Alles in 12 Taschen (Donnerstag, 02 März 2017 08:44)

    Danke für die netten und hilfreichen Kommentare.
    Speichen und Speichennippel haben wir, genauso wie der Ritzelabzieher hoffentlich in der Türkei ankommen wird.
    Stirnlampen erwähnen wir garnicht mehr - ohne die gehen wir nie aus dem Haus :)
    Weitere Tipps und Hinweise sind absolut willkommen!!!

  • #7

    Carsten Alpes (Freitag, 17 März 2017 00:46)

    Ich habe noch NIE "geblogged".Aber ich wünsche Euch alles erdenklich Gute auf der Tour !!! ... Mast- und Schotbruch ... oder besser Speichenbruch ? ... oder noch besser gar kein Bruch !!! => werde versuchen, Euch zu folgen !!!