tschechei

Wir sind von Hrensko über Decin, Litomerice und Usti nad Labem bis Melnik der Elbe gefolgt. Von dort der Moldau bis nach Prag (dort blieben wir 2 Tage über Ostern) und dann ging es auf dem Greeways - Praha - Wien Radweg über Tabor, Jindrichuv Hradec bis nach Valtice. Insgesamt legten wir xxx km zurück.

 

 

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Aprilwetter-Seite, von warmen 27 Grad bis zu eisigen 2 Grad inkl. Hagelsturm war alles dabei.

 Im Folgenden ein paar Aspekte die wir zu Tschechien noch sagen wollen:

 

  • Die Autofahrer haben wir fast durchweg als sehr rücksichtsvoll erleben dürfen.
  • Prag lässt sich abseits vom touristischen Zentrum sehr gut mit dem Fahrrad erkunden, sind viele extra Fahrradmarkierungen und Wege vorhanden, jedoch sollte man nicht auf dem Bürgersteig fahren, denn das kostet pro Nase 2000 czk!
  • Gut ausgeschilderte Fahrradwege, sowohl auf dem Abschnitt des Elbradweges wie auch des Greenways
  • Greenways Paha - Wien ist sehr zu empfehlen! Landschftlich sehr abwechsungsreich und führt vorbei an vielen kleinen und größeren Dörfern mit Schlössern und Burgen. Eignet sich auch sehr gut als Radtour mit Unterkünften!
  • Zeltplätze gibt es auch einige, zwar waren wir of die einzigsten Gäste aber das lag sicher an der Jahreszeit. Dafür hatten wir teilweise sogar Internett im Zelt also auf dem gesamten Campingplatz!
  • Freundlich grüßt der Tscheche, sogar schon die Kleinsten.
  • In den Dörfern befinden sich fast allerorts noch Lautsprecher an den Masten. Diese sind überbleibsel der ehemals genutzen Ortsrufanlagen. Teils werden Sie auch heute noch genutzt.  Dazu steht in fast jedem Dorf, sei es noch so klein, eine Kirche.

Blogeinträge zu Tschechien

Rückblick auf Tschechien

In Anlehnung an den Aufbau des Blogs von Johanna und Andreas von Cycle-the-World, welcher uns eine gute Grundlage für die Planung unserer Tour geboten hat, möchten wir versuchen zu den einzelnen Ländern immer noch eine kleine Zusammenfassung zu schreiben.

Da wir bei unserer eigenen Planung gemerkt haben, wie hilfreich Zusammenfassungen und ein kurzer Überblick zu den einzelnen Ländern sind.

 

An dieser Stelle auch noch einmal ein großes Dankeschön an euch beide, für die Unterstützung in Form von Beantwortung vieler Fragen und Unsicherheiten. Wir erwähnen euch auch gern liebevoll unser " Vorfahrer-Pärchen"

 

 

http://cycle-the-world.de/

 

 

Hier geht zur Zusammenfassung

 

mehr lesen 4 Kommentare

Ostern, Prag und Hinterland

Ostern in Prag.

Das kann ich nur empfehlen, wenn man sich von den Massen über die Karlsbrücke, durch die Altstadt oder hoch zur Burg schieben lassen möchte. Oder man muss sich abseits der touristischen Sehenswürdigkeiten die Stadt anschauen.

 

Auf den Ostermärkten, ich glaube es sind 4 oder 5, gibt es zahlreiche Leckereien und vieles rund um Ostern. (Diese Märkte sind übrigens den ganzen April über in Prag)

 

Wie wir gelernt haben, ist Ostern in Tschechien ein Fest bei dem das ganze Dorf mit feiert!

Die Frauen bemalen traditionell Eier und die Männer drehen ihre Ruten-Runde durch das Dorf. Sie treiben dabei mit ihren Weidenruten die bösen Geister bei den Frauen aus und erhalten dafür dann die bunten Eier und bunte Bänder an ihre Ruten.

mehr lesen 3 Kommentare

Der Herr der Brandung

Geschwindigkeit:über 20 km/h. 

Kaum Anstrengung zu spüren 

Keine lautes Rauschen um die Ohren. 

Was ist hier los? 

Ich brauche mehr Details. 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Sommer im April und Emil in der Werkstatt

Streckentechnisch begann unser Tag wie der gestrige endete. Das heißt ziemlich hügelig. Und hügelig mit ca. 60kg schweren Fahrrädern bedeutet schwitzen und gaaaaanz langsames Steigungen hinaufkurbeln. Inzwischen sieht man selbige immerhin, was hinsichtlich der Anstrengung nur noch mehr Kräfte mobilisieren bedeutet. Denn bis heute verhielt es sich mit den Anstiegen so, dass man diese eher spürte als sah.

mehr lesen 2 Kommentare