tadschikistan

Tage im Land: 30

Zeitraum: 31.08. 2017 - 30.09. 2017

Kilometer: 1165km

Download
unsere Route durch Tadschikistan
Tajikistan.gpx
GPS eXchange Datei 15.7 KB

Letztendlich kann man sagen, dass Tadschikistan für uns "nur" aus dem Pamir-Highway bestand.

 

Geld

In Dushanbe gibt es ATMs, welche die einheimische Währung und auch US-Dollar ausgeben. Ein US-Dollar Automat befindet sich bspw. nicht weit vom Greenhous-Hostel im Hotel "Sheraton Dushanbe Hotel"

Doller nehmen die meisten Gasthäuser bzw. Homestays oder man kann sie einfach umtauschen.

 

Visum

Infos dazu gibts unter Tipps->Visa

Unser Pamir-Highway bei Strava

Blogeinträge zu Tadschikistan

Video Pamir-Philosophie

 

Ein paar Gedanken zu den Risiken im Pamir-Gebirge und warum wir das hier eigentlich machen 


mehr lesen 2 Kommentare

Dushanbe

Tadschikistan - Anfang September

 

Von der usbekischen Grenze radeln wir in einem Rutsch zur tadschikischen Hauptstadt Dushanbe.

mehr lesen 3 Kommentare

Pamir-Highway

Tadschikistan: Am 02.10.2017 sind wir gegen 19 Uhr tatsächlich und mit letzter Luft im Reifen in Osh (Kirgisistan) im Tes Guesthouse eingeradelt. Den gesamten Pamir, also von Dushanbe bis zur Einfahrt nach Osh, hatten wir tatsächlich keinen einzigen Platten und das obwohl Stefan mit einem $3 Mantel gefahren ist. Na klar, und kaum sind wir wieder in der Zivilisation mit Verkehr und Ampeln hat sich Emil 6km vorm Ziel ein Loch eingefahren.  

mehr lesen 3 Kommentare

Die Kinder des Pamir

Tadschikistan - Mitte September
"Ich hasse Kinder!" höre ich mich denken.

 

Dann korrigiere ich mich innerlich. "ich hasse DIESE Kinder". Schon wieder hat so ein Lausbube beim Abklatschen alle Kraft, die er hat in seinen Arm geworfen und mir brennt noch immer die Handfläche.
mehr lesen 1 Kommentare

Wechsel der Jahreszeiten?

Taschikistan: Es ist Samstagmorgen der 17.09. 2017. Ich sehe in die Himmel und muss doch glatt zweimal hin schauen. Der Himmel ist tatsächlich bedeckt. Zudem pustet es und sieht sogar nach Regen aus. Ich überlege und brauche eine Weile bis ich mich entsinne, wann wir zum einen das letzte Mal wirklich bedeckten Himmel, geschweige denn Regen hatten. TÜRKEI da bin ich mir schon mal sicher, vor Kappadokien denke ich. Lass mich überlegen, sollte das tatsächlich in Ankara gewesen sein? Oh krass das war doch Mitte Juni! 

 

mehr lesen 2 Kommentare